31.01.2019

Dank AQUASYS-Anlage kaum Schäden nach Tunnelbrand

Die effiziente Wirkungsweise der Brandbekämpfungsanlage von unserer Tochterfirma AQUASYS wurde am Dienstag, dem 29. Jänner 2019, erfolgreich unter Beweis gestellt. Nachmittags fing im Arlbergtunnel ein Autotransporter im Bereich der Hinterachse zu brennen an. Das Feuer griff in der Folge auf einen der acht aufgeladenen PKW über (Video).

Die im Arlbergtunnel installierte AQUASYS Hochdruck-Wassernebelanlage löste sofort aus und begrenzte so den entstandenen Brand auf einen kleinen Bereich im Anhänger des LKW.

Die AQUASYS Brandbekämpfungsanlage verhinderte damit ein Übergreifen auf weitere aufgeladene Fahrzeuge und im Tunnel zurückgelassene PKW und somit eine Beschädigung der Infrastruktur des Tunnels. Innerhalb von einer halben Stunde war der Brand durch die Unterstützung der Feuerwehr komplett gelöscht und der Tunnel konnte nach wenigen Stunden wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Der Geschäftsführer der ASFINAG gab folgende Stimme in der Presse dazu ab: „Der Vorfall heute hat gezeigt, dass sämtliche Sicherheitseinrichtungen des Tunnels zu 100 Prozent funktioniert haben. Das gilt in erster Linie für die automatische Hochdrucksprühnebelanlage, die eine zu große Hitzeentwicklung verhindert hat.

Der Vergleich von Tunnelbränden mit oder ohne Brandbekämpfungsanlage, wie etwa der LKW Brand im Gleinalmtunnel im Herbst 2018, zeigt, wie wichtig eine effiziente Brandbekämpfung ist: Dort entstand ein hoher Sachschaden und der Tunnel musste nach dem Brand aufwändig saniert und für drei Monate gesperrt werden!

Zurück zur Übersicht