23.11.2020

Voll im Trend: Automatisierter Zylinderprüfstand von HAINZL für Weber Hydraulik

Vor kurzem installierte HAINZL einen automatisierten End-of-Line Hydraulikzylinderprüfstand bei der Firma Weber Hydraulik, einem führenden Entwickler und Serien-Hersteller von Hydraulikzylindern mit höchsten Qualitätsstandards. HAINZL ist spezialisiert auf kundenspezifische und hochqualitative Systeme und hat bereits eine Vielzahl dieser innovativen und hocheffizienten Prüfsysteme entwickelt und weltweit ausgeliefert.

Der neu entwickelte Zylinderprüfstand für Weber Hydraulik integriert den letzten Stand der Technik, z.B. hinsichtlich Ressourceneffizienz, und wird zur Prüfung verschiedener Zylinder mit unterschiedlichen Durchmessern, Längen und Bauarten eingesetzt. Im Fokus der Entwicklung standen der Prüfmittelfähigkeits-Nachweis nach MSA (Measurement Systems Analysis), höchste Prozesseffizienz und lückenlose Rückverfolgbarkeit der Prüfergebnisse. 

Mit der von HAINZL entwickelten Softwareplattform OCEAN wurde ein modularer Prüfprogrammaufbau umgesetzt, der die Anforderungen ausgezeichnet erfüllt und Weber Hydraulik für zukünftige Herausforderungen hervorragend rüstet. 

Für die Erfassung der auftretenden Belastungen kommt zur Druck-, Kraft- und Wegmessung hochwertige Sensorik in Bezug auf die Auflösung, Linearität oder Temperaturabhängigkeit zum Einsatz.

Die Prüfung erfolgt nach der Auswahl des passenden Prüfprogramms vollautomatisch, schnell und präzise ohne Bedienereinfluss in mehreren Prüfschritten. Zum Abschluss einer erfolgreichen Prüfung wird eine eindeutige Seriennummer auf den Zylinder geprägt oder bei Nichtbestehen der fehlerhafte Prüfschritt angezeigt. 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Fachartikel oder kontaktieren Sie Hrn. Stritzinger unter s.stritzinger@hainzl.at.

Zurück zur Übersicht