01.04.2014

Sicher & Exakt

Neu: Prüfstände für Ventilgruppen und Ventilkomponenten
Der Focus in der Planung und Realisierung der neuen Prüfstände lag auf der Flexibilität der Ausführung. Je nach den gegebenen Erfordernissen reicht die Spannweite der Systeme von der Ausrüstung als Teil von Entwicklungslabors über semi-automatische End-of-line Prüfungen bis hin zu hochseriellen Prüfungen unter Einbindung von Bestückungsrobotern in vollautomatischen Testzellen.
 
Eine hochflexible, individuell adaptierbare Anbindung an ein Kundendatenbankensystem ist ebenso Merkmal der Teststände wie ein Fernwartungssystem. Geänderte Anforderungen oder zusätzliche, neue Erfordernisse des Kunden können somit innerhalb kürzester Zeit implementiert werden.
 
Bis jetzt wurden unter anderem für einen Weltmarktführer im Bereich der Mobilhydraulik bereits neun unterschiedliche Prüfstände für die Prüfung von Ventilgruppen sowie einzelne Komponenten dieser Ventile entwickelt und gebaut. Diese befinden sich in Nordeuropa, den USA, China und in Osteuropa im Einsatz. Alle Prüfstände sind zur vollen Zufriedenheit des Kunden, teilweise sogar im Dreischichtbetrieb, im Einsatz.
 
Für weitere Informationen schreiben Sie uns bitte ein E-Mail an: office@hainzl.at.

Zurück zur Übersicht